Die Siegerinnen heissen FDP, GLP und die Mitte, durchzogen ist die Bilanz bei SVP und SP: ein Rückblick auf den Wahlsonntag vom 27. März 2022

Die fällander Stimmberechtigten haben Gemeinderat, Schulpflege, Rechnungsprüfungskommission und Sozialbehörde am Sonntag neu bestellt. Sehen Sie hier eine Übersicht der Ergebnisse in Grafiken.

Ergebnisse der Gemeinderatswahlen vom 27. März 2022

Neun Kandidatinnen und Kandidaten bewarben sich für einen der sieben Sitze im nunmehr achtköpfigen Gemeinderat – der achte Sitz geht an den Präsidenten der Schulpflege. Mit über tausend Stimmen klar wiedergewählt wurde Tobias Diener (FDP), gefolgt von den beiden parteilosen Thomas Bürki und Ruedi Maurer, die ebenfalls erneut antraten. Auf dem vierten Platz folgt der ebenfalls wiedergewählte Christ Rossmann (FDP). Auf ihn folgen die beiden einzigen Frauen im Gremium: Maia Ernst (GLP) und Rita Niederöst (SP), welche ebenfalls bereits in der letzten Legislatur im Gemeinderat sassen. Mit ein wenig abstand folgt Heinz Rüegsegger (die Mitte), welcher als einziger neuer in den Gemeinderat gewählt wurde und durch den die Mitte nach acht Jahren nun wieder in der Exekutive vertreten sein wird. Das Absolute Mehr erreicht, aber als überzählige ausgeschieden sind Hans Steinmann (Parteilos) und Bruno Loher (SP), welcher nach mehreren Amtsperioden als Schulgemeindepräsident neu für den Gemeinderat kandidierte.

Tobias Diener (FDP) wurde über dies ohne Mühe im Amt als Gemeindepräsident bestätigt – was ohne Gegenkandidaten allseits erwartet wurde.

Ergebnis der Wahl für das Gemeindepräsidium vom 27. März 2022

Auch bei der Schulpflege kam es zur Kampfwahl, da sechs Personen für fünf Sitze antraten. Gewählt wurden Ueli Hohl (FDP), Sylvia Rüdt-Sturzenegger (Parteilos), Marleen Helbling (Parteilos), Bea Seiterle-Weiss (FDP) und Tanja Berger Koprowski (SP). Susanne Fässler (Parteilos) erreichte zwar das absolute Mehr, schied aber als überzählige aus.

Ergebnisse der Wahlen für die Schulpflege vom 27. März 2022

Bei der Kampfwahl um das Präsidium der Schulpflege und somit um den achten Gemeinderatssitz setzte sich Ueli Hohl (FDP) gegen seine Herausforderin Sylvia Rüdt-Sturzenegger (Parteilos) durch.

Ergebnis der Wahl für das Präsidium der Schulpflege vom 27. März 2022

Bei der Rechnungsprüfungskommission (RPK) kommt es zu einer Überraschung und einem zweiten Wahlgang. Gewählt wurden Martin Oeschger (SP), gefolgt von Alexander Hunkeler (die Mitte), Daniel Lienhard (SVP) und Emilio Dorizzi (SVP). Es konnten somit nur vier der fünf Sitze besetzt werden und für einen Sitz muss ein zweiter Wahlgang angesetzt werden.

Ergebnisse der Wahlen für die Mitglieder der RPK vom 27. März 2022

Bei der Kampfwahl um das Präsidium der RPK zwischen Amtsinhaber Daniel Lienhard (SVP) und seinem Herausforderer Martin Oeschger (SP) dann die Überraschung: es obsiegte der SP-Mann über den Amtsinhaber, was bei Exekutivwahlen in der Schweiz im Allgemeinen eher selten ist.

Ergebnis der Wahl für das Präsidium der RPK vom 27. März 2022

Schliesslich wurde auch die Sozialbehörde neu bestellt. Gewählt wurden Anita Trottmann (Parteilos), Manuela Domeisen (FDP), Timothy B. Passanah (die Mitte) und Sandra Darvas Allemann (SP). Das Absolute Mehr zwar erreicht aber als überzähliger ausgeschieden ist Renato Venturo (SVP), der seine Wiederwahl somit nicht schaffte.

Ergebnisse der Wahlen für die Mitglieder der Sozialbehörde vom 27. März 2022

Der Wahlsonntag erfüllte der FDP, der GLP und der Mitte alle Wünsche: alle Kandidierenden dieser Parteien wurden in die von ihnen angestrebten Ämter gewählt. Durchzogen ist die Lage bei der SP und der SVP, wobei beide sowohl Erfolge wie auch Niederlagen verzeichnen. Wie in vielen Gemeindebehörden landauf und landab so stellen auch in Fällanden die Parteilosen eine relativ hohe Zahl an Sitzen, was nicht zuletzt mit dem verbreiteten Nachwuchsproblem aller etablierten Parteien zusammenhängen dürfte.

Eine Antwort auf „Die Siegerinnen heissen FDP, GLP und die Mitte, durchzogen ist die Bilanz bei SVP und SP: ein Rückblick auf den Wahlsonntag vom 27. März 2022“

  1. Danke Gregori.
    Toll wie Du das alles graphisch dargestellt hast! Auch gleich mit den Parteifarben.

Kommentare sind geschlossen.