«Male» sucht ein neues Zuhause

Hallo zusammen, mein Name ist Male und ich wohne nun seit Mitte März im Tierheim Strubeli.

Male sucht ein Zuhause

Ich wurde abgegeben, weil mein Besitzer sich nicht mehr um mich kümmern konnte. Bei der Tierarztuntersuchung (im Tierheim) stellte sich heraus, dass ich Allergiker bin. Das heisst, ich benötige ein Hypoallergenes Futter, damit ich keinen Juckreiz habe. Da ich dieses Futter sehr gerne mag, stört mich das aber nicht weiter.

Seit ich nun so richtig im Tierheim angekommen bin, merkten meine Pfleger, dass ich ein paar Verhaltensauffälligkeiten mit mir bringe. Ich habe eine sehr ausgeprägte Leinenaggression, wenn ich anderen Hunden begegne. Sehe ich dann einen Artgenossen, steigere ich mich jeweils sehr stark in die Situation hinein und dann kam es in der Vergangenheit auch schon vor, dass ich in den Fuss meiner Betreuer gebissen habe, weil ich nicht wusste, wohin mit meinem Frust. Daran wird nun intensiv gearbeitet und mittlerweile kann man mich ansprechen und mich dann mit Futter gut aus der Situation rausholen. Wichtig ist jedoch, dass genügend Abstand zum anderen Hund eingehalten wird, denn wenn es zu eng ist, komme ich nicht gut damit klar. Weiteres Training ist ganz wichtig für mich, damit ich ein Alternativverhalten erlernen kann und Spaziergänge mit mir entspannter werden.

Ich suche ein Für-immer-Zuhause, wo keine anderen Hunde sowie keine Katzen im selben Haushalt leben. Meine zukünftigen Besitzer sollten sich bewusst sein, dass man mit mir eine grosse Verantwortung hat und mit mir unbedingt die Hundeschule besuchen muss, damit ich meine Zukunft stressfrei geniessen kann. Denn auch von Grunderziehung habe ich noch nicht wirklich viel Ahnung. Zunächst wäre Einzelunterricht sicher die beste Lösung, bis wir das Thema mit der Leinenaggression in den Griff bekommen haben, danach wäre auch eine Gruppenstunde nicht schlecht, damit ich weiterhin beschäftigt bleibe sowie den Sozialkontakt langsam aufbauen kann.

Abgesehen von alldem bin ich aber ein sehr aufgeschlossener, verschmuster junger Rüde, welcher noch viel Unsinn und viele Flausen im Kopf hat. Ich würde mich von Herzen freuen, wenn ich, trotz meiner Baustellen, bald meine Menschen finde, damit ich endlich wieder ankommen kann. Euer Male

Geschlecht: männlich kastriert
Alter: 01.12.2021
Rasse: Französische Bulldogge
Herkunftsland (=aktuelles Aufenthaltsland): Schweiz
Zuchtland (=Geburtsland): Deutschland
Gewicht: 15,6kg

Interessenten, die Male ein liebes Daheim bieten könnten melden sich beim:

Tierheim Tierpension Strubeli
Stiftung Tierschutz Uster und Umgebung
Büelstrasse 12
CH-8604 Hegnau / Volketswil ZH
info@strubeli.ch
Tel.: 044 997 31 70

Öffnungszeiten
​Mo – Sa: 11:00 – 12:00, 14:00 – 17:00
Telefon ist bedient : 11:00 – 12:00, 14:00 – 17:00 Uhr

Für die Tiere wird ein Unkostenbeitrag verlangt.

- ANZEIGE -

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert