Busbenützung

von Rosanna Bürker, Benglen

Wir wohnen seit Jahren in Benglen und benützen regelmässig die Buslinie 705 für die Strecke von Benglen/Gerlisbrunnen nach Schwerzenbach. Corona bedingt ziehen wir es vor, via Schwerzenbach zum Zürcher HB zu gelangen, weil diese Buslinie weniger frequentiert ist als diejenige via Klusplatz. Letzte Woche wollte ich um 11.45 Uhr wie üblich den Bus 705 benützen. Dabei stand an beiden Haltestellen Gerlisbrunnen eine Riesen Schar Jugendlicher.

“Busbenützung” weiterlesen

Die Sozialbehörde wird erneuert

von der Familie M. & U. Benishay-Rinderknecht, Benglen

Die laufende Legislaturperiode der Behörden der Gemeinde Fällanden kommt zu einem Ende. Mit den anstehenden Wahlen kommt es auch in der Sozialbehörde zu personellen Ergänzungen. Wie für alle Behörden ist es auch für die Sozialbehörde wichtig, dass eine gewisse Kontinuität sichergestellt ist. Es braucht aber auch neue Köpfe – lebenserfahrene Berufsleute mit neuen Ideen und sozialem Engagement, die in solchen Behörden vertreten sind.

“Die Sozialbehörde wird erneuert” weiterlesen

Wirtschaftswachstum – Ein Krebsgeschwür

von Erich Reichle, Fällanden

Jeden Tag höre ich im Radio oder lese in den Medien das Reizwort „Wirtschaftswachstum“. Ich mag es schon gar nicht mehr hören oder lesen. Man redet vom stagnierenden, vom verzögerten, ja sogar vom rückläufigen oder vom Null-Wachstum. Jeden Tag neue Prognosen, in denen uns suggeriert wird, es sei absolut negativ und eine Katastrophe, wenn die Wirtschaft nicht ständig wachse. Damit seien Arbeitsplätze und überhaupt unser ganzer Wohlstand in Gefahr. Das ist reine Gehirnwäsche (gut für potentielle Anleger!) und ein riesiger Unsinn.

“Wirtschaftswachstum – Ein Krebsgeschwür” weiterlesen