Kanton Zürich passt Impfkapazität an

Medienmitteilung vom Kanton Zürich

Die Nachfrage nach Impfungen ist im Kanton Zürich deutlich zurückgegangen. Der Kanton hat deshalb die Impfkapazität bereits angepasst und wird in den kommenden Wochen die Impfinfrastruktur schrittweise weiter reduzieren. Ab morgen Dienstag sind für Personen ab 16 Jahren in allen Impfzentren zusätzlich zu den Erst- und Zweitimpfungen neu auch Boosterimpfungen ohne Anmeldung (Walk-In) möglich. Die Impfzentren am Hirschengraben (EBPI), in Oerlikon, Winterthur und Uster bleiben auch über das erste Quartal 2022 hinaus in Betrieb und stellen ergänzend zu Hausarztpraxen und Apotheken ein bedarfsgerechtes Impfangebot sicher.

weiterlesen

Halbe Million Menschen geboostert – Kanton Zürich ruft erneut zur Impfung auf

Medienmitteilung vom Kanton Zürich

Aufgrund der derzeit stark steigenden Fallzahlen ruft der Kanton Zürich die Bevölkerung erneut auf, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Es sind genügend freie Termine für Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen vorhanden. Am 17. Januar 2022 eröffnet im Einkaufszentrum Glatt ein weiteres Impfzentrum. Gleichzeitig werden laufend neue Termine für Kinderimpfungen aufgeschaltet.

weiterlesen

Zusätzliche Impfzentren im Kanton Zürich

Medienmitteilung vom Kanton Zürich

Der Kanton Zürich setzt die heute publizierte Empfehlung der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF) zur Verkürzung der Frist für die Boosterimpfung auf vier Monate rasch um. Bereits am letzten Freitag wurde der Abstand für die Anmeldung zur Auffrischimpfung auf fünfeinhalb Monate verkürzt. Morgen Mittwoch, 22. Dezember 2021, wird der Abstand für die Anmeldung auf fünf Monate reduziert und am 1. Januar 2022 auf vier Monate. Parallel dazu wird die Impfkapazität erweitert, so dass ab Anfang Januar über 23’000 Impfungen pro Tag möglich sind. Mit diesem Vorgehen ist es möglich, dass alle, die ihre Grundimmunisierung vier Monate hinter sich haben und eine Auffrischimpfung wollen, bis Anfang Februar eine solche erhalten haben.

weiterlesen

Kanton Zürich verkürzt Frist für Boosterimpfung um zwei Wochen

Medienmitteilung vom Kanton Zürich

Nach der vom Bund für kommende Woche angekündigten Verkürzung der Frist zwischen Grundimmunisierung und Boosterimpfung können sich Personen im Kanton Zürich im Verlauf von morgen Samstag für eine Boosterimpfung anmelden, wenn ihre Grundimmunisierung fünfeinhalb Monate zurückliegt. Über die weiteren Schritte wird der Kanton Zürich nach Vorliegen der vom Bund für nächste Woche in Aussicht gestellten Empfehlung informieren.

weiterlesen

Neue Pop-up-Impfzentren – Kinderimpfungen im Januar

Medienmitteilung von Kanton Zürich

Um den Impfwilligen einen noch besseren Zugang zur Boosterimpfung zu ermöglichen, eröffnet der Kanton Zürich in Zusammenarbeit mit Gemeinden Pop-up-Impfzentren. Die ersten zwei Pop-up-Impfzentren eröffnen nächste Woche in Dietikon und in Meilen. Weitere Pop-up-Impfzentren sind in der Region Horgen und im Zürcher Oberland vorgesehen. Die Pop-up-Impfzentren sind eine Ergänzung der bereits bestehenden dezentralen Angebote. Im Laufe des Januars 2022 können sich im Kanton Zürich auch Kinder zwischen fünf und elf Jahren impfen lassen.

weiterlesen

Rund 50 Prozent über 65 Jahren geboostert – Impftram als zusätzliche Boostermöglichkeit

Medienmitteilung vom Kanton Zürich

Im Kanton Zürich wurden bisher über 200’000 Boosterimpfungen verabreicht. Rund die Hälfte der Personen über 65 Jahren hat inzwischen eine Boosterimpfung erhalten. Neu sind auch im Zürcher Impftram Termine für Boosterimpfungen verfügbar. Es steht ab dem 13. Dezember vormittags am Bahnhof Stadelhofen und nachmittags beim Bahnhof Enge.

weiterlesen

Boosterimpfung für unter 65-Jährige im Kanton Zürich

Medienmitteilung vom Kanton Zürich

Im Kanton Zürich haben bereits rund 85’000 Personen, vorwiegend über 65-Jährige, eine Boosterimpfung erhalten, weitere rund 72’000 Termine für Boosterimpfungen sind gebucht. Die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) empfiehlt seit heute auch Personen unter 65 Jahren die Boosterimpfung, sofern die betreffende Person seit mindestens sechs Monaten vollständig geimpft ist. Ab kommendem Montag wird der Kanton Zürich auch die unter 65-Jährigen via SMS oder Brief kontaktieren, sofern sie im kantonalen Impftool registriert sind und sobald sie einen Termin buchen können. Zentral ist, dass vor allem die vulnerablen Menschen, also ältere Menschen und Menschen mit einem erhöhten gesundheitlichen Risiko, die Boosterimpfung machen lassen.

weiterlesen